Falls Sie Erfahrungen mit Champix gemacht haben können Sie hier einen Erfahrungsbericht hinterlassen.

Was sagen die Erfahrungsberichte mit Champix?

Ein Mann, 65 Jahre schreibt, dass er starker Raucher war. Er hatte schon alles versucht, was man gegen das Rauchen machen kann: Nikotinkaugummi, Pflaster, das Buch: „Endlich Nichtraucher“ gelesen. Schließlich verschrieb ihm der Arzt Champix. Nicht so recht an eine Wirkung glaubend, nahm er diese Tabletten dennoch. Ihm war nach den ersten Einnahmen leicht übel, doch das verging ziemlich schnell. Zehn Tage lang passierte gar nichts. Dann spürte er, wie ihm die Zigaretten immer schlechter schmeckten. Als weitere Nebenwirkung beschreibt er skurile, wilde Träume. Er nahm an Gewicht zu. Doch als er am elften Tag seine morgendliche Zigarette rauchte, schmeckte diese so fürchterlich, dass er sie wieder aus machte. Seit diesem Tag ist er rauchfrei. Selbst bei feuchtfröhlichen Feiern, wenn alle um ihn herum rauchen, stört es ihn nicht mehr. Er hat keinen Appetit mehr auf Zigaretten. Seine Meinung: Das Geld für die Entwöhnungskur war das bestangelegte Geld seines Lebens.

Ein weiterer Herr, 45 Jahre alt, sagt, dass er ebenfalls starker Raucher war. Er hatte bereits einige Male von sich aus versucht, mit dem Rauchen aufzuhören. Doch die Entzugserscheinungen wie Nervosität, Gereiztheit und emotionale Stimmungsschwankungen zwangen ihn dazu, wieder zur Zigarette zu greifen. Von Bekannten hörte er von Champix und ließ es sich verschreiben. Innerhalb von ganz kurzer Zeit verschwanden die Beschwerden, die er beim Aufhören sonst hatte. Außer ganz leichtem Kopfdruck fühlte er sich in der Entwöhnungsphase sehr gut. Nach vier Monaten war er stolzer Nichtraucher.

Eine Frau, 60 Jahre, hat es bereits nach drei Wochen geschafft, mit Hilfe von Champix Nichtraucherin zu werden. Bis zum 14. Tag rauchte sie unvermindert weiter. Dann merkte sie, dass sie keinen Appetit mehr auf Zigaretten hatte und kein Verlangen nach Nikotin. Die verspürten Nebenwirkungen bei ihr waren über wenige Tage: leichte Benommenheit, Müdigkeit und Blähungen. Die Frau empfiehlt jedem, der mit dem Rauchen aufhören will, es mit dem Medikament zu versuchen.

Eine Frau in den Vierzigern hatte schon etliche Versuche hinter sich, mit dem Rauchen ganz aufzuhören. Doch leider hat bisher nichts funktioniert. Sie ließ sich Champix aufschreiben. Insgesamt benötigte die Frau sieben Wochen. Das Rauchverlangen ließ ganz schnell nach. Sie vergaß im Alltag ganz einfach das Rauchen. Was ihr einige Probleme bereitete, war die Tatsache, dass man mit dem Nichtrauchen auch seine Gewohnheiten ablegen muss, zum Beispiel die Zigarette nach dem Mittag, zum Kaffee und so weiter. Nebenwirkungen hat sie nicht verspürt. Doch sie hat an Gewicht zugelegt. Sie gibt Champix eine gute Bewertung.

Eine weitere Frau versuchte vor einigen Jahren schon einmal, mit Champix das Rauchen einzustellen. Doch sie bekam heftige depressive Verstimmungen und stellte deshalb den Versuch ein. Vor einiger Zeit versuchte sie es noch einmal. Diesmal ging es besser. Doch andere Nebenwirkungen machten ihr zu schaffen: Schwindelgefühle, Übelkeit, Sehstörungen und Augendruck. Sie war drei Wochen arbeitsunfähig geschrieben. Doch sie schaffte es, das Rauchen einzustellen. Sie sagt, dass es mit dem Medikament zu schaffen ist, Nichtraucher zu werden. Allerdings sollte man sich während der Entwöhnungszeit ärztlich begleiten lassen, um evtl. gesundheitliche Probleme besser in den Griff zu bekommen.

Ein dreizigjähriger Mann schreibt, dass es ein wunderbares Mittel ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Er hat das Medikament drei Wochen eingenommen. Bereits am zehnten Tag brauchte er keine Zigaretten mehr. Nebenwirkungen bei ihm: wenn er das Arzneimittel auf leeren Magen nahm, bekam er Bauchschmerzen. Ansonsten hat er es gut vertragen. Er kann es nur empfehlen.

Ein Mann ist sehr begeistert von Champix. Schon nach der ersten Tablette verging ihm der Appetit nach einer Zigarette. Das Mittel hilft sehr gut. Er hatte in der Entwöhnungskur Stimmungsschwankungen und er nahm an Gewicht zu. Weiterhin beschreibt er leichte Hautveränderungen, die allerdings nach der Absetzung der Tabletten wieder verschwanden. Er empfiehlt es allen, die mit dem Rauchen aufhören wollen. Allerdings sollten sich empfindliche Menschen mit dem Arzt absprechen.

Ein anderer Mann hatte 40 Jahre lang geraucht. Dann ließ er sich Champix verschreiben und nahm drei Monate die Tabletten ein. Er verspürte in der Entwöhnung keine Nebenwirkungen. Doch er hat zwölf Kilo zugenommen, von denen er acht Kilo durch Sport und gesunde Lebensweise wieder verlor. Der Mann sagt, er hätte es mit Champix geschafft. Andere Menschen würden es auch schaffen, mit dem Rauchen aufzuhören. Allerdings ist er der Meinung, dass man sich bei der Entwöhnung von einem Arzt begleiten lassen soll.

Sie haben auch Erfahrung mit Champix gemacht?

Nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion und schon können Sie einen Bericht einreichen den schon wenig später veröffentlicht wird. Natürlich dulden wir keine Links zu Online Apotheken oder anderen Webseiten.

Gerne können Sie auch folgende Fragen mit in den Bericht einbauen und diese Selbständig beantworten:

  • Wie gut hat Champix gewirkt?
  • Welche Nebenwirkungen hatten Sie?
  • Sind Sie erfolgreich Nichtraucher geworden?
  • Sind Sie heute noch Nichtraucher?